/News-Startseite
8 04, 2019

Bild des Monats April 2019

2019-04-08T15:11:21+02:00

Aus dem Nebel entsprungen – der Pferdekopfnebel

Der Pferdekopfnebel (IC 434) ist Teil einer Dunkelwolke im Sternbild Orion am östlichen Gürtelstern vor einem Emissionsnebel aus leuchtendem Wasserstoffgas in einer Entfernung von ca. 1500 Lichtjahren. Im sichtbaren Teil des Spektrums wird nur wenig Licht abgestrahlt, weshalb der Nebel dunkel erscheint. Wegen seiner geringen Helligkeit ist er ein sehr schwieriges Objekt und nur unter mondlosem dunklem Alpenhimmel mit einem H-Beta-Filter mit mindestens 20 cm Öffnung visuell zu erahnen.
Fotografisch ist der Pferdekopfnebel in der Stadt nur mit einem schmalen H-alpha Filter und langer Belichtungszeit aufnehmbar.

Aufnahmedaten
24. und 27. Februar 2019, Berlin Schmargendorf
250/1200 mm Newton (1:5), ASI16000MM Monochromkamera
Belichtungszeit 4,3 Std., Nachführung durch 50mm Sucher mit MGEN-2

M. Kiehl, WFS Berlin

Bild des Monats April 20192019-04-08T15:11:21+02:00
15 11, 2018

Wissenschaft Live

2019-04-18T14:24:58+02:00

Wissenschaft Live

Wissenschaft Live

Die traditionsreichen Mittwochsvorträge zu Themen aus Astronomie und den damit verbundenen Natur- und Kulturwissenschaften finden regelmäßig im Planetarium am Insulaner statt. Der Eintritt ist für Mitglieder des Vereins der Wilhelm-Foerster-Sternwarte kostenlos.

Nächster Vortrag: 24. April 2019, 20 Uhr

„Protoplanetare Scheiben und die Entstehung von Planeten“

Prof. Dr. Carsten Dominik, Anton Pannekoek,
Institut für Astronomie Universität von Amsterdam

Termine und Themen im Mai 2019:

08.05.2019 Thema noch offen.
Prof. Dr. Harald Lesch, Universität München
22.05.2019 „Astronomie und Raumfahrt aktuell“
Dr. Monika Staesche, Stiftung Planetarium Berlin
29.05.2019 „Die vergessenen Apollo-Missionen“ – Generalproben vor der ersten Mondlandung;
Uwe Marth, WFS Berlin

Vorschau:

05.06.2019 Thema noch offen
Wissenschaft Live2019-04-18T14:24:58+02:00
13 11, 2018

Wilhelm-Foerster-Sternwarte

2019-02-19T09:55:53+02:00

Wilhelm-Foerster-Sternwarte

Die Wilhelm-Foerster-Sternwarte lädt auf den Insulaner zu einem faszinierenden Ausflug in den realen Himmel über Berlin. Das Betrachten von außerirdischen Objekten mit eigenen Augen hat bis heute nichts von seinem Reiz verloren. Mit klassischen Teleskopen oder moderner computergesteuerter Astronomie-Technik können Sie hier das Universum erforschen.

Aber Achtung: Himmelsbeobachtungen sind nur bei klarem Wetter möglich. Bei schlechten Sichtverhältnissen bietet die Sternwarte ein Ersatzprogramm an, das sich vor allem mit ihrer technischen Ausstattung beschäftigt.

„Wissenschaft für’s Volk“ – ganz im Sinne des Namensgebers Wilhelm Foerster (1832 – 1921) möchte der Verein der Wilhelm-Foerster-Sternwarte die Berliner und ihre Gäste für das Geschehen am Himmel und im Weltall begeistern. Beobachten Sie Millionen von Lichtjahren entfernte Galaxien, die Planeten unseres Sonnensystems oder einfach die Sterne über Berlin.

Die Wilhelm-Foerster-Sternwarte – Ihr Tor zum Universum.

Führungen auf der Wilhelm-Foerster-Sternwarte:

Dienstag, Donnerstag, Freitag 21.30 Uhr

Samstag 17.15 / 19.30 / 21.30 Uhr

Sonntag 13.45 / 15.15 / 17.15 Uhr

Bitte beachten Sie, dass die Sternwarte grundsätzlich nur zu den Führungen geöffnet ist. Die Kasse der Sternwarte macht kurz vor der Führung auf.

Wilhelm-Foerster-Sternwarte2019-02-19T09:55:53+02:00