Theoretische Physik

Astronomische Physik

Theoretisches Minimum der Physik

Der Kurs „Theoretisches Minimum der Physik“ richtet sich vor allem, aber nicht ausschließlich, an Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe, die erste Grundlagen dieses Faches kennenlernen wollen. Erstmals wurde dieser Kurs im Jahr 2018 in zwei Teilen (Frühjahr und Herbst) mit insgesamt 20 Sitzungen durchgeführt.

Der erste Teil des Kurses beschäftigt sich mit Grundlagen der klassischen Physik (die Relativitätstheorie inbegriffen), wobei die sukzessive Erarbeitung und Interpretation des Noether-Theorems im Vordergrund steht, so dass vor allem die Theoretische Mechanik thematisiert wird. Die dabei entwickelte Perspektive erweist sich dann als anschlussfähig an die Quantenphysik, um deren Grundlagen es im zweiten Kursteil geht. Hier werden auch neuere Entwicklungen wie die Themen „Verschränkung“ und „Dekohärenz“ berücksichtigt, die in letzter Zeit große Bedeutung nicht nur für die Physik, sondern auch für die Philosophie gewonnen haben.