/Planetarium am Insulaner
11 11, 2018

Planetarium

2019-03-25T15:12:27+02:00

Planetarium

Das Planetarium am Insulaner lädt seit 1965 unter seinem prachtvollen Sternenhimmel, egal ob es draußen regnet, stürmt oder schneit. Die unendlichen Weiten des Universums können hier auf unterhaltsame Weise erkundet werden. Das Wissen über Sterne und Planeten zu vermitteln, hat eine jahrhundertealte Tradition und ist zentraler Bestandteil fast aller Kulturen. Es geht um ferne Galaxien, aber auch darum, von den anderen Planeten zu lernen, wie einzigartig unsere Erde ist. Wissenswertes aus dem Weltall kann die eigene Perspektive erweitern.

In speziellen Kursen des Vereins der Wilhelm-Foerster-Sternwarte können Interessierte Astronomie als faszinierende Wissenschaft erleben und lernen, sich selbst am Himmel zurechtzufinden. Die Wilhelm-Foerster-Sternwarte ermöglicht es, die Theorie auch in die Praxis umzusetzen. Darüber hinaus kann man dort in einer der Arbeitsgemeinschaften des Vereins die eigenen Studien intensivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.planetarium.berlin

Planetarium2019-03-25T15:12:27+02:00
10 11, 2018

Technik

2019-02-18T12:10:50+02:00

Technik

Das Planetarium am Insulaner arbeitet mit dem sogenannten Hybridsystem, das Sternenprojektor und 360° Videodarstellung kombiniert. Das hochmoderne 360° Fulldome-System projiziert Bilder und vor allem Videos mit acht Hochleistungs-Beamern in die 20 Meter große Kuppel. Auf diese Weise entsteht bei Filmen ein bewegtes Bild, das durch die Kuppelform räumlich wirkt – ein 3D-Effekt ohne Brille.

Die dafür verwendete Technik ist eine der modernsten weltweit: das powerdome®VELVET System der Firma Zeiss. Simulierte Reisen durch das Weltall werden so zu einem einmaligen visuellen Erlebnis. Mit diesem Projektionssystem können sowohl astronomische und wissenschaftliche Programme wie auch Kulturveranstaltungen jeglicher Couleur dreidimensional umgesetzt werden.

Neben dieser neuesten Projektionstechnik soll aber auch der Genuss des reinen, durch kein Stadtlicht gestörten Sternenhimmels nicht zu kurz kommen. Hierbei setzt das Planetarium auf ein historisches Instrument: Ein Zeiss-Vb-Planetariumsprojektor aus dem Jahre 1965 ist noch heute im Betrieb und lässt einen Himmel mit über 4000 Sternen entstehen. Im Zeitraffer folgt er Erde oder Mond durch das Universum. Zusatzgeräte können Kometen, Sternschnuppen, Koordinatensysteme oder Mond-und Sonnenfinsternisse darstellen.

Technik2019-02-18T12:10:50+02:00
9 11, 2018

Bibliothek

2019-02-18T12:16:30+02:00

Bibliothek

Bibliothek

Die Bibliothek des Vereins der Wilhelm-Foerster-Sternwarte

Der Verein der Wilhelm-Foerster-Sternwarte unterhält eine traditionsreiche Bibliothek für naturwissenschaftlich astronomische Fachliteratur mit den Schwerpunkten: Beobachtung und Teleskoptechnik – Astrophysik – Geschichte der Raumfahrt – historische astronomische Werke.
Der Bestand umfasst zur Zeit ungefähr 5.000 Fachbücher und 21 regelmäßig erscheinende Fachzeitschriften. Auch die eigenen Veröffentlichungen der Wilhelm-Foerster-Sternwarte sind einsehbar, ebenso wie die Protokolle der Mitgliederversammlungen und Vorstandssitzungen.
2018 konnte der Buchbestand durch zwei umfangreiche Schenkungen des 2016 verstorbenen, bedeutenden Heidelberger Astronomen Lutz Schmadel mit vor allem historischen Büchern erweitert werden.

Die Bibliothek bietet interessierten Amateurastronomen sowie Schülern und Studenten vor Ort neben einem umfangreichen Fundus an Fachliteratur auch den Zugang zu internationalen astronomischen Datenbanken.

Die Bibliothek des Vereins der Wilhelm-Foerster-Sternwarte ist eine öffentliche Präsenzbibliothek mit zehn Leseplätzen sowie Internetzugang und W-Lan. Eine (eingeschränkte) Buchausleihe ist ausschließlich für Vereinsmitglieder möglich. Die fachliche Unterstützung durch den Verein der Wilhelm-Förster-Sternwarte steht aber selbstverständlich jedem Besucher zur Verfügung.

Öffnungszeiten:

Montag 18:30 bis 20:00 Uhr

Mittwoch 17:00 bis 20:00 Uhr

(in den Berliner Schulferien nur mittwochs)

Für Schülergruppen können zusätzliche Termine vereinbart werden.

Bibliothek2019-02-18T12:16:30+02:00