Bild des Monats Mai 2019

2019-06-12T13:52:19+01:00

Rosige Aussichten – der Rosettennebel

Ein beeindruckendes Objekt am Winterhimmel ist der Rosettennebel im Sternbild Einhorn. Es ist ein Emissionsnebel, der durch die Sterne des offenen Sternhaufens NGC 2244 in seinem Zentrum zum Leuchten angeregt wird. Der Emissionsnebel hat eine Ausdehnung von rund 80 x 60 Bogenminuten  am Himmel und erscheint etwas größer als der Orionnebel. Die Helligkeit des Emissionsnebels liegt bei 6 mag, somit ist er visuell ohne optische  Hilfsmittel nicht zu erfassen.

Die Aufnahme entstand in Bärenklau, einer Ortschaft in einer Entfernung von knapp 30 km vom Berliner Stadtzentrum, wo man noch einen dunklen  Nachthimmel erleben kann.
An dieser Stelle sei Roman Rogoszynski für seine wertvollen Ratschläge bei der Bildbearbeitung gedankt.

Aufnahmedaten
Datum:        3. Januar 2019,  1:58 – 3:26 MEZ
Teleskop:     4″ Refraktor 100/580 mm
Kamera:       Moravian G2-8300
Aufnahmen:    je 8 Aufnahmen in LRGB mit 120 sec
Wetter:       klar, SQM-Meter: 20.60 mag/“² im Zenit
Christian Kowalec, WFS Berlin